Landlust Magazin | Alle Themen | Regionales

Der Jägerhof – Refugium für GenießerEin echter Familienbetrieb

| erstellt von

Im Jägerhof sorgt Familie Augscheller für genussvolle Urlaubsmomente und begrüßt jeden Gast wie einen langjährigen Freund. Die ruhige und abgeschiedene Lage trägt zur Entspannung bei... Ein echter, ursprünglicher Familienbetrieb!

Drei bis vier Mitarbeiter zählt der Jägerhof zusätzlich zur eigenen Familie. „Wir machen einfach viel selbst – ein echter Familienbetrieb im besten Sinne des Wortes. Und mit einigen Personen wie mit unserem Wanderführer Michael haben wir seit Jahren tolle Kooperationen. Unsere Gäste profitieren in jedem Fall von dieser persönlichen Struktur“, so Gastgeber Siegi Augscheller.

Zahlreiche große Betriebe sind in den vergangenen Jahren in der Umgebung eröffnet worden, viele kleinere Betriebe erhöhen ihre Bettenanzahl. Siegi Augscheller: „Wir sind da anders – ein klein strukturierter Familienbetrieb auf hohem Niveau, mit Qualität statt Quantität. Und das darf auch so bleiben!“

Qualität statt Quantität

Qualitätssicherung: Der Jägerhof-Gastgeber weiß, dass die besonders angenehme Kommunikation mit den Gästen nur so gewährleistet werden kann. „Es gibt ja mittlerweile Häuser, für die man eine eigene App braucht, um sich zu orientieren. Hier bei uns ist alles etwas kleiner, dafür stehen immer die gleichen Ansprechpartner zur Verfügung. Das Menschliche steht hier einfach im Vordergrund – das Ruhige, das Überschaubare, das Echte!“

Ruhe und Zurückgezogenheit

Wer keine Lust auf viel Trubel hat, der ist also genau richtig im Jägerhof. Exzellente Küche, gemütliche Zimmer, eine wunderschöne Umgebung und vor allem Ruhe stehen hier ganz oben auf dem Programm.

Siegi Augscheller ist dankbar für seinen Familienbetrieb: „Wir führen das Haus, wie wir es für richtig halten und müssen uns weder bei der Einrichtung, noch beim Programm oder bei der Betreuung nach externen Standards richten. Wir wollen uns natürlich immer verbessern, damit unsere Gäste eine schöne Zeit erleben – aber wir ändern uns in die Richtung, die zu uns passt. Das schätzen unsere Gäste... und das sorgt dafür, dass wir mit viel Leidenschaft bei der Sache bleiben!“ 

landlust magazin

Das könnte Sie interessieren

Musik & Genuss mit Manuel Randi
- Regionales -

Musik & Genuss mit Manuel Randi

Herbert Pixners Gitarrist im Jägerhof Wer ist Manuel Randi? Manuel Randi kommt aus Bozen. Er ist ein Ausnahmegitarrist und seit 2011 Mitglied des Herbert Pixner Projektes. Als Siebenjähriger lernte er sich selbst das Gitarrenspiel. Eigentlich ganz nebenbei, denn sein Hauptinteresse …

Landlust Rezepte – Risotto mit Pfifferlingen
- Kulinarik -

Landlust Rezepte – Risotto mit Pfifferlingen

Risotto mit Pfifferlingen und Ringelblume Zutaten (für 4 Personen): 300 g Risotto-Reis (Carnaroli oder Arborio) 150 ml Weißwein 1 Zwiebel fein gehackt 800 ml Gemüsefond 3 EL Öl 150g Pfifferlinge, geputzt und grob geschnitten 10 Ringelblumenblüten 50 g Ringelblumenblätter …